Qvl9cgohaq5jxdg4h7un

derschnellzug.de geht an den Start

Pressemitteilungen   •   Okt 19, 2015 07:30 CEST

(Heilbronn, 18.10.15) Am 18. März 2016 wird in Stuttgart Hbf pünktlich um 13:30 Uhr der erste Schnellzug seine Reise nach Hamburg auf der Linie D1 antreten. Dabei wird auf der Frankenbahn, wie die Strecke Stuttgart-Würzburg auch genannt wird, mit Halten in Bietigheim-Bissingen, Heilbronn und Oster-burken diese Strecke wieder Fernverkehr erhalten und somit überregiona-le Bedeutung zurück erhalten.

Media no image

Betriebsstart derschnellzug.de im März 2016 verschoben

Pressemitteilungen   •   Feb 18, 2016 13:56 CET

(Heilbronn, der 17.02.2016) Der Betriebsstart am 18. März 2016 für die Züge des privaten Anbieters derschnellzug.de muss verschoben werden. Dies wurde so in der kurzfristig einberufenen Gesellschafterversammlung vom vergangenen Freitag beschlossen. Ein neuer Termin für die Aufnahme der Zugverbindungen Stuttgart – Hamburg sowie Stuttgart – Aachen steht aktuell nicht fest.


Die Hintergründe hierzu sind in einer Reihe verschiedener, unglücklicher Weise zusammentreffender Ereignisse zu finden.

  1. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es Probleme beim Umschreiben der Fahrplantrassen von dem bestellenden Eisenbahnverkehrsunternehmen, in Funktion der Planungsunterstützung, auf das durchführende Eisenbahnverkehrsunternehmen. Es besteht aktuell keine Garantie, dass die bestellten Fahrplanlagen auch tatsächlich zum Betriebsstart zur Verfügung stehen können.
  2. Das Rollmaterial, insbesondere die Speise- und Gepäckwagen, stehen nicht mehr in vollem Umfang in der angebotenen Stückzahl zur Verfügung, welche für die Verkehre notwendig werden würden. Hier hat der anbietende Vermieter den Eigenbedarf zum Jahresende angepasst und konnte bislang keine Aussage darüber treffen, zu welchem Zeitpunkt die ursprünglich zugesagte Menge an Wagen zur Verfügung stehen wird.

  3. Vor diesen beiden Hintergründen hat vergangene Woche ein Hauptinvestor von derschnellzug.de seine Zusage für sein Investment über 1,25 Millionen Euro zurückgezogen.
    Die Investmentzusage war an den Betriebsstart im März 2016 gekoppelt. Vor dem Hintergrund, dass auf Grund der oben genannten Unsicherheiten ein pünktlicher Betriebsstart nicht garantiert werden kann, wurde vom vertragsgemäßen Kündigungsrecht Gebrauch gemacht. Damit kann ein Betriebsstart im März 2016 definitiv nicht mehr erfolgen.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, sind aber davon überzeugt, dass eine fundierte Finanzplanung ebenfalls wichtig für ein gutes Angebot sein wird, wie die dauerhafte Verfügbarkeit von Speise- und Gepäckwagen.

Sobald die Trassenübergabe-Probleme gelöst sind und ein neuer Investor gefunden wurde, der mit einer ähnlichen Summe einzusteigen bereit ist, werden wir bekanntgeben, wann der erste Schnellzug zwischen Stuttgart und Hamburg oder Aachen verkehren wird.

derschnellzug.de wurde 2014 gegründet um das Reisen mit der Eisenbahn wieder in den Vordergrund zu stellen. Komfort auf renommierten Strecken quer durch Deutschland, Regionen ohne Fernverkehr mit interessanten Direktverbindungen an das übrige Deutschland wieder anbinden und dies alles zu einem bezahlbaren Preis.

Kein Schnickschnack bei den Tarifen, einfach und klar soll es sein. Es sind keine Rabattkarten notwendig, keine Frühbucherei... denn zu jedem Zeitpunkt gilt ein und derselbe günstige Preis für die gewählte Strecke.

Zum Reisekomfort gehört auch die gastronomische Versorgung während der Fahrt: Hier bietet derschnellzug.de in Zukunft das klassische Restaurant mit Koch und Service an. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gibt es hier "Slowfood" frisch zubereitet zu attraktiven Preisen.

Der Betriebsstart am 18. März 2016 für die Züge des privaten Anbieters derschnellzug.de muss verschoben werden. Dies wurde so in der kurzfris-tig einberufenen Gesellschafterversammlung vom vergangenen Freitag be-schlossen. Ein neuer Termin für die Aufnahme der Zugverbindungen Stutt-gart – Hamburg sowie Stuttgart – Aachen steht aktuell nicht fest.

Erfahren Sie mehr
Media no image

Umzug Firmensitz von derschnellzug.de nach Heilbronn

News   •   Dez 16, 2015 16:09 CET

Verlegung des Hauptsitzes nach Heilbronn

Mit Wirkung zum 12.11.2015 hat das Registergericht Stuttgart die Verlegung
des Firmensitzes von 15838 Am Mellensee nach 74076 Heilbronn in die Weipertstraße 11 vollzogen.


Dies ist für derschnellzug.de ein wichtiger weiterer Schritt in Richtung
regionales Produkt gewesen, mit dem wir auch zeigen wollen, dass die Region
Heilbronn für uns wichtig ist und als Fernverkehrsbahnknoten durch uns
ausgebaut werden soll.


Damit einhergehend ergibt sich für derschnellzug.de GmbH folgende neue
Anschrift inklusive Auskunft zur Firma:


derschnellzug.de GmbH
Weipertstraße 11
74076 Heilbronn

Sitz der Gesellschaft: Heilbronn
Handelsregisternummer: HRB 754577,
Handelsregister: Registergericht Stuttgart
UST-ID-Nr.: DE 297 673 203
Geschäftsführer: Johannes Zimmer

Tel.: +49 7131 59 809 - 10
Fax.: +49 7131 59 809 - 17
E-Mail: info@derschnellzug.de

Für weitergehende Fragen stehen wir selbstverständlich für Sie zur Verfügung.
Ihr derschnellzug.de-Team

Der Umzug nach Heilbronn ist nun auch amtlich bestätigt. Der Hauptsitz von derschnellzug.de ist nun in Heilbronn und damit regional in der Stadt angesiedelt, in der nach langer Zeit wieder ein Fernverkehrsknoten entstehen soll.

Erfahren Sie mehr
Media no image

Pressemitteilung 2015/003 - AVG verhindert Linie D2 zum Jahresfahrplan 2016

Pressemitteilungen   •   Sep 03, 2015 20:18 CEST

Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH verhindert Linie D2 zum Jahresfahrplan 2016
(Heilbronn, den 02.09.2015) Die Linie D2 von Karlsruhe über Heilbronn und
Nürnberg nach Dresden steht vorläufig auf dem Abstellgleis. Grund hierfür:
derschnellzug.de kann keinen Fernverkehr auf Gleisen der privaten
Infrastruktur der Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) aus Karlsruhe
zwischen Grötzingen und Heilbronn durchführen. Der AVG fehlt die entsprechende
Sicherheitsgenehmigung nach Allgemeinem Eisenbahngesetz (AEG), die
es erlauben würde, dass Fernverkehr auf ihren Gleisen fahren könnte.

Informationen nur spärlich herausgegeben
Diese Information war zuvor nirgends bekannt und wurde von der AVG auch
nur widerwillig bekanntgegeben. Weder in den Nutzungsbedingungen noch anderen
Medien war bekannt, dass die AVG aus Karlsruhe keine Sicherheitsgenehmigung
besitzt. Durch die sehr späte Weitergabe dieser wichtigen Informationen,
im Juni 2015, war es für derschnnelzug.de nicht mehr möglich
eine andere Linienführung zu planen und diese bei der DB Netz AG entsprechend
geändert zu bestellen. Das ursprünglich geplante Konzept mit den
Linie D1, D2 und D3 ist so nun nicht mehr anzubieten.

Fernverkehr in Heilbronn bleibt weiter auf der Strecke
Mit der Umsetzung des Konzeptes von derschnellzug.de wäre es nach rund 15
Jahren wieder möglich gewesen, ein solides Fernverkehrsangebot nach Heilbronn
zu bringen. Mit den sich kreuzenden Linien und den untereinander
abgestimmten Anschlüssen zwischen den Linie D1 und D2 hätte Heilbronn im
Jahr 2016 wieder direkten Anschluss mit Fernzügen an Städte wie Nürnberg,
Dresden, Hannover, Bremen und Hamburg. Da das Konzept davon lebt, aktiv
die Kraichgaubahn zwischen Karlsruhe und Heilbronn einzubinden, ist es nun
nicht mehr möglich, ein entsprechendes Angebot zu gestalten. Daher wird
aktuell geprüft, wie die Linie D2 im Jahr 2016 auf die Strecke geschickt
werden kann. Derschnellzug.de arbeitet aber daran, im Jahr 2017 wieder
durchgehenden Fernverkehr ins Kraichgau und Hohenloische zu bringen.

D1 Stuttgart-Hamburg geht in Betrieb
Unabhängig von den negativen Ereignissen wird die Linie D1 wie geplant im
Jahresfahrplan 2016 in Betrieb gehen. Die Fahrzeiten und Verkehrstage werden
in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Weitergehende Informationen zu den Linien D2 und D3 erhalten sie in unserem
Presseportal unter „Dokumente“.

derschnellzug.de wurde 2014 gegründet um das Reisen mit der Eisenbahn wieder in den Vordergrund zu stellen. Komfort auf renommierten Strecken quer durch Deutschland, Regionen ohne Fernverkehr mit interessanten Direktverbindungen an das übrige Deutschland wieder anbinden und dies alles zu einem bezahlbaren Preis.

Kein Schnickschnack bei den Tarifen, einfach und klar soll es sein. Es sind keine Rabattkarten notwendig, keine Frühbucherei... denn zu jedem Zeitpunkt gilt ein und derselbe günstige Preis für die gewählte Strecke.

Zum Reisekomfort gehört auch die gastronomische Versorgung während der Fahrt: Hier bietet derschnellzug.de in Zukunft das klassische Restaurant mit Koch und Service an. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gibt es hier "Slowfood" frisch zubereitet zu attraktiven Preisen.

Die Linie D2 von Karlsruhe über Heilbronn nach Dresden steht vorläufig auf dem Abstellgleis. Der Grund: derschnellzug.de kann keinen Fernverkehr auf Gleisen der privaten Infrastruktur der Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) zwischen Grötzingen und Heilbronn durchführen. Der AVG fehlt die notwendige Genehmigung nach Allgemeinem Eisenbahngesetz, damit Fernzüge auf der Kraichgaubahn fahren können.

Erfahren Sie mehr
Media no image

Bekanntgabe des Netzfahrplans 2016 durch den Betreiber der Schienenwege verzögert sich

News   •   Aug 13, 2015 14:14 CEST

Wie gestern, dem 12.08.2015, von Seiten der DB Netz AG zu erfahren war, wird sich die Bekanntgabe des endgültigen Netzfahrplanentwurfs um ca. 2 Wochen verschieben. Hintergrund hierbei sind Prüfverfahren durch die Aufsichtsbehörde. Für weitergehende Informationen bitten wir Sie, dem Quellenverweis der DB Netz AG unten zu folgen.

Weiterhin fehlen derschnellzug.de Seitens der AVG mbH aus Karlsruhe die Angebote für den Netzfahrplan 2016 für den Streckenabschnitt Heilbronn-Grötzingen (-Karlsruhe) auf der Linie D2. Hierdurch ist ungewiss, was mit der Linie D2 zwischen Dresden und Karlsruhe im Jahresfahrplan 2016 werden wird. derschnellzug.de ist noch immer guter Dinge, ein Fahrplanangebot zu erhalten, da sich mittlerweile auch die Bundesnetzagentur sowie die Landeseisenbahnaufsicht eingeschaltet haben.

Wegen Prüfverfahren der Aufsichtsbehörden zum Fahrplanentwurf des Infrastrukturbetreibers DB Netz AG wird sich die Bekanntgabe des Fahrplanentwurfs für das Jahr 2016 verzögern. Weiter ungewiss ist für derschnellzug.de die Situation zwischen Heilbronn und Grötzingen (-Karlsruhe) auf der Strecke des Infrastrukturbetreibers AVG mbH aus Karlsruhe. Hier fehlt der Fahrplanentwurf komplett.

Erfahren Sie mehr
Media no image

Halte in Fulda möglich und erste Gespräche zu einer Art "City-Ticket"

News   •   Jul 26, 2015 21:56 CEST

Gute Nachrichten für die Kunden von derschnellzug.de:

Halt in Fulda doch realisierbar

Auf der Linie D1 von Stuttgart nach Hamburg können die Halte in Fulda weitestgehend realisiert werden und so werden alle Züge, bis auf Einen an Sonntagen, in Fulda am Bahnsteig halten. Dies ist zurückzuführen auf die gute Zusammenarbeit in den Konfliktlösungsgesprächen zwischen DB Netz und derschnellzug.de. Wir freuen uns besonders, dass wir Fulda nun doch mit anbieten können. Ist dieser Halt doch ein zentraler Umsteigebahnhof in Richtung Erfurt.

Eine Art "City-Ticket" für die Kunden

Eine weitere positive Neuigkeit für die Kunden von derschnellzug.de ist zu vermelden: Nach den ersten Gesprächen mit dem Heilbronner Verkehrsverbund H3NV stehen die Zeichen gut für eine Kooperation zwischen dem H3NV und derschnellzug.de. Dabei ist es uns wichtig unseren Kunden eine Art "City-Ticket" für alle unsere Fahrscheine anzubieten, mit der sie vor oder nach der Zugfahrt den öffentlichen Nahverkehr nutzen können. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese Kooperation mit allen Verkehrsverbünden an unseren planmäßigen Verkehrshalten der Linie D1, D2 und D3 einzugehen. 

Gute Nachrichten für derschnellzug.de: Die Halte in Fulda können bis auf einen einzigen nun doch realisiert werden. Hier konnten noch Lösungen zusammen mit DB Netz erarbeitet werden. Weiter gab es ein erstes Gespräch mit dem Heilbronner Verkehrsverbund H3NV. Hier steht in Aussicht, eine Art "City-Option" für die Fahrscheine von derschnellzug.de zu schaffen.

Erfahren Sie mehr
Gbczz2ei0qzbthlrbhzh

Gespräche mit Infrastrukturbetreiber verlaufen positiv, aktueller Zwischenstand zu neuem privaten Fernzugangebot

Pressemitteilungen   •   Jul 04, 2015 13:27 CEST

Nach den Konfliktlösungsgesprächen mit Vertretern des Infrastrukturbetreibers DB Netz AG, sowie den betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen, stehen die Signale für derschnellzug.de weitestgehend auf grün. Die meisten Züge sind ohne Konflikte auf dem Netz der DB Netz AG unterzubringen gewesen, jedoch musste derschnellzug.de bereits im Vorfeld an einigen Stellen der DB Netz AG entgegenkommen.

Bilder & Videos 10 Bilder

Über derschnellzug.de GmbH

Bequem und direkt quer durch Deutschland mit derschnellzug.de

derschnellzug.de wurde 2014 gegründet um das Reisen mit der Eisenbahn wieder in den Vordergrund zu stellen. Komfort auf renommierten Strecken quer durch Deutschland, Regionen ohne Fernverkehr mit interessanten Direktverbindungen an das übrige Deutschland wieder anbinden und dies alles zu einem bezahlbaren Preis.

Kein Schnickschnack bei den Tarifen, einfach und klar soll es sein. Es sind keine Rabattkarten notwendig, keine Frühbucherei... denn zu jedem Zeitpunkt gilt ein und derselbe günstige Preis für die gewählte Strecke.

Zum Reisekomfort gehört auch die gastronomische Versorgung während der Fahrt: Hier bietet derschnellzug.de in Zukunft das klassische Restaurant mit Koch und Service an. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gibt es hier "Slowfood" frisch zubereitet zu attraktiven Preisen.

Adresse

  • derschnellzug.de GmbH
  • Weipertstr. 11
  • 74076 Heilbronn
  • Deutschland